Zwischen den Jahren

URLs, die man ansammelt für die siebentausend guten Ideen, die man unbedingt umsetzen möchte. Zweitausend angefangene Dokumente auf der Platte für die vielen Bücher, die man schreiben möchte über Liebe, über Leere und das schnelle Leben in der Stadt. Tausend Verabredungen und ‘Möchte-Ich-Kennenlernen’, Cafés, Reiseziele, OMG und die vielen Bücher neben meinem Bett, die schon so lange gelesen werden wollen. Ach Zeit, wenn doch nur nicht so viel von dir mit Dieses-Und-Jenes-Machen besetzt wäre…

Wenn das Jahrs zu Ende geht sind diese Gedanken immer da alten Ballast abwerfen zu müssen, alles neu haben und alles neu erleben zu wollen. Ab sofort aber spätestens ab Januar. Das ist die perfekte Zeit, alles ist frisch und kühl und ein perfekter Boden für Neues. ENDLICH. Zehntausend Pläne für die nächsten Wochen und ja, das werde ich auf jeden Fall anpacken, endlich tun, anfangen und zu Ende bringen, damit ich weiter komme, mich weiter entwickle, endlich diesen Schritt aus dem Sumpf, nee, Sumpf ist es nicht, aus dem Jetzt, aus diesem Leben heute in das Leben morgen. Eine neue Wohung vielleicht, ein neuer Körper, neue Energie. Träume, Gedanken, Ideen, Pläne. Nichts, was ich unbedingt einhalten muss, sondern Vorstellungen wie es sein könnte, frei.

Category: Allgemeines | Tags: , , Comment »


Leave a Reply



Back to top